dsffddfd

FSV-News

2021-11-22

Spielbericht FSV l - VFB Gaggenau

FSV Kappelordeck-Waldulm – VFB Gaggenau 1:4 (0:1)
Die zweite Niederlage hintereinander kassierte der FSV im Heimspiel gegen den Gast aus Gaggenau. Die Gäste gewannen verdient in dieser Höhe, bei besserer Chancenausnutzung hätte das Ergebnis noch deutlicher ausfallen können. Nur in der ersten halben Stunde konnten die Gastgeber mithalten, dann setzte sich die deutlich reifere Spielanlage der Gäste durch. Die erste Chance hatte der Kappler Lepold, dessen Schuß jedoch knapp das Gästegehäuse verfehlte. Dann das erste Ausrufezeichen der
Gäste, die mit einem Pfostenschuss scheiterten. In der ersten halben Stunde war es ein schnelles und rasantes Spiel bei dem sich beide Mannschaften nichts schenkten. Gelegenheiten in Führung zu gehen gab es auf beiden Seiten, aber beide Defensivreihen verhinderten dies. Mit zunehmender Spieldauer gewannen jedoch die Gaggenauer die Oberhand, so dass der Führungstreffer nur eine Frage der Zeit war. Das Kappler Spiel verlor zunehmend an Qualität, mit langen Bällen wollte man
dem Gegner beikommen, was jedoch nicht gelang. Kurz vor dem Wechsel war es dann soweit. Als die Kappler Deckung den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte, war es Gästespieler Tasli, der vom linken Strafraumeck abzog und Schlußmann M. Köninger mit einem Schuß in die lange Ecke keine Abwehrmöglichkeit liess. In der zweiten Hälfte waren gerade einmal drei Minuten gespielt, als die Gaggenauer aus einem groben Schnitzer der Gastgeber im Mittelfeld profitierten und der schnelle Torjäger Gür schon für eine gewisse Vorentscheidung mit dem 2:O für seine Farben sorgte. In der Folge beherrschten die Gäste ihren Gegner nach Belieben. Mit direktem und schnellem Spiel brachten sie die Kappler Deckung ein ums andere Mal stark in Bedrängnis, während die Einheimischen nur noch selten für Gefahr vor dem Gästetor sorgte, Als wiederum der schnelle Torjäger Gür nach knapp einer Stunde Spielzeit mit seinem zweiten Treffer das dritte Gaggenauer erzielte, war die Entscheidung gefallen. Nur wenige Minuten später war es erneut Gür, der mit einem herrlichen Treffer das 4:0 besorgte und damit gleichzeitig seinen Hattrick feierte. Ein weiterer Pfostenschuß der Gäste hätte beinahe noch für eine höhere Führung der Gäste gesorgt. Trotz des klaren Rückstandes versuchten die Platzherren eine Verbesserung des Rückstandes zu erreichen. Eine Viertelstunde vor Schluß verkürzte dann Abwehrspieler H. Lennartas mit einem Kopfball nach einer Ecke zum 1:4. Zu mehr allerdings reichte es nicht mehr. Trotz der Niederlage konnte man sich im Verfolgerfeld behaupten, allerdings wird es aufgrund der angespannten Personallage schwer werden, die restlichen 3 Spiele bis zur Winterpause erfolgreich zu bestreiten.
Besser machte es die 2. Mannschaft. Sie schlug ihren Gegner hoch mit 6:0 Toren.

Admin - 12:16:54 @ Herren | Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

Die Felder Name und Kommentar sind Pflichtfelder.

Um automatisierten Spam zu reduzieren, ist diese Funktion mit einem Captcha geschützt.

Dazu müssen Inhalte des Drittanbieters Google geladen und Cookies gespeichert werden.


News-Facebook

h