dsffddfd

FSV-News

2020-10-04

Spielbericht zur Begegnung SV Lauf I – FSV Kappelrodeck-Waldulm I 3:4 (2:1, Bezirksliga)

Den erhofften und erwarteten Sieg im Südderby einfahren; das war die Vorgabe von FSV-Coach Marcel Halfmann in dieser Trainingswoche. Doch es war ein hartes Stück Arbeit, bis der erlösende Siegtreffer gefallen war. 
Dabei hätten es die Achertäler leichter haben können, denn über zwanzig Minuten lang war es im Prinzip ein Spiel auf ein Tor, nämlich auf das der Laufer. Schon in der 6. Minute hatte Felix Vierneisel den Führungstreffer quasi zweimal auf dem Fuß, konnte aber den Laufer Keeper aus kürzester Entfernung nicht überwinden. Auch eine gute Chance von Kappels Kapitän Andy Müller schon drei Minuten später hätte die frühe Führung bedeuten können. Doch in der 12. Minute war es dann so weit. Gino Lamm, an diesem Tag der herausragende Spieler im FSV-Sturm, setzte ein gekonntes Zuspiel von Justin Hock entschlossen mit dem Außenrist in die Maschen. Auch danach blieben die Gäste am Drücker, hatten noch beste Gelegenheiten, das Ergebnis auszubauen, musste dann aber wie aus heiterem Himmel in der 24. Minute den Ausgleichstreffer durch Laufs Nr. 9 Ringwald hinnehmen. Der FSV blieb zwar weiterhin die feldüberlegene Mannschaft, musste aber in der 40. Minute das 2:1, wiederum durch Ringwald, hinnehmen. Dieser Treffer stellte den Spielverlauf bis zur Halbzeit völlig auf den Kopf. 
Die Halfmann-Truppe zeigte Moral. Nach dem Wiederanpfiff startete man wieder mit totaler Offensive und machte aus dem Halbzeitrückstand innerhalb von zwei Minuten (48. und 50.) eine 3:2-Führung. Wer anders, als der überragende Sturmtank Gino Lamm war für beide Treffer verantwortlich. Dass die Gastgeber nochmals zurückkommen würden, darauf hätte zu diesem Zeitpunkt wohl kaum jemand gewettet, doch in der 57. Minute machte auch Laufs Mittelstürmer Ringwald wieder von sich reden und stellte mit seinem ebenfalls dritten Tor den Ausgleich her. Nun wurde das Match zu einem echten Derby. Lauf witterte nun Morgenluft und drückte aufs Tempo, um den Siegtreffer zu erzielen. Der FSV reagierte darauf mit zwei Auswechslungen. Kevin Köninger und Marcel Halfmann kamen ins Spiel, um die Kappler Offensive wieder in Schwung zu bringen. Diese 
Maßnahme zeigte Wirkung, die Achertäler übernahmen wieder das Zepter und spät, aber nicht zu spät (89.) war es erneut Gino Lamm, der seine tolle Leistung an diesem Tag mit dem Siegtreffer krönte, als er eine Maßflanke von Justin Hock volley ins Laufer Gehäuse hämmerte. Ein wichtiger Sieg vor dem Mittwochspiel gegen den Tabellennachbarn aus Lichtental.
 
Nach mehreren Spielabsagen durfte sich die Reserve des FSV mal wieder auf dem grünen Rasen beweisen und machte ihre Sache sehr gut mit einem 2:0-Auswärtserfolg. Kappels Torschützen waren Fabio Beutel und Moritz Schmitt.
ga

Admin - 21:33:15 @ Herren | Kommentar hinzufügen

News-Instagram

h